Erneute Niederlage zum Jahresende

„Ich habe keine Ahnung, warum ich mit den Jungs seit Wochen nur noch Abwehr trainiere und wir im Spiel dann wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen durch die Gegend laufen. Eigentlich kann man ein Spiel mit 36 Toren auch gewinnen, aber Adendorf konnte noch 3 mehr machen und wenn Dominic nicht so gut gehalten hätte, wären 50 für Adendorf drin gewesen.“, sagte unser sichtlich angefressener Trainer.

Es war eigentlich ein Spiel auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als 2 Toren Vorsprung absetzen. Jeder Fehler von uns wurde mit einem Tempogegenstoss bestraft. Dagegen blieben unsere Versuche einen Tempogegenstoss zu spielen alle in den Händen vom Gegner oder wir hatten kein Auge für den besser stehenden Mitspieler.

Das wir keine Gelbe Karte und keine 2-Minutenstrafe lag einfach da dran, dass wir nicht so sehr auf Gegnerkontakt aus waren. Warum sollte man den Gegner auch an einem Spielzug hindern, wäre doch gemein?

Uns fehlt es einfach im Angriff an Cleverness (oder auch: Wir sind einfach zu doof…) und in der Abwehr an der nötigen Härte und Beweglichkeit um auch mal einen Zweikampf zu gewinnen.

Positives: Ole erzielte sein erstes Tor, Niklas machte nach seiner Einwechslung direkt 2 Buden und Tom kriegt wieder mehr Lust am Handball und hat endlich mal wieder 9 Tore gemacht.

Tore: Jannes 10, Tom 9, Nico 7, Lukas 5, Niklas 4, Ole 1

Leider war es für Stefan heute sein letztes Spiel bei uns, für seine anstehende Wrestler-Karriere wünschen wir ihm alles Gute!